Förderprogramm für Augenheilkunde

Die Bewerbungsfrist endet am 30.06.2018 noch

0 0 0

Tage

Deutsches
Förderprogramm
für Augenheilkunde

Aktuelles

  • 31. März 2017

    Expertenkommission hatte den richtigen „Riecher“

    Die für ihren Projektantrag „Differenzierung humaner embryonaler Stammzellen in neurale Retina: ein in vitro Modell für das Retinoblastom“ 2016 mit dem Deutschen Förderprogramm für Augenheilkunde ausgezeichnete Laura Steenpaß und ihr Team bleiben weiter auf Erfolgskurs. Jetzt wurde das Team für seine Arbeit von der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik mit dem Posterpreis 2017 ausgezeichnet. (Foto: v.l.: Programmkommissionssprecher der GfH, Prof. Dr. Christian Kubisch, mit den GfH-Posterpreisträgern 2017 Deniz Kanber, Michael Willam, Nadine Nicole Hauer und der Vorsitzenden der GfH, Prof. Dr. Gabriele Gillessen-Kaesbach)

    Weiterlesen
  • 19. November 2016

    1. Forschungswerkstatt Netzhaut

    Um die Versorgung der Patienten kontinuierlich zu verbessern und Innovationen weiter vorantreiben zu können, initiiert Bayer Vital seit dem Jahr 2000 regelmäßige Forschungswerkstätten. In Düsseldorf traf sich jetzt erstmals das Unternehmen mit namhaften Augenärzten und Wissenschaftlern zur Forschungswerkstatt „Netzhaut“. Die Investigatoren der mehr als 20 von Bayer geförderten klinischen Studien und präklinischen Forschungsprojekte hatten die Gelegenheit, den aktuellen Stand ihrer Projekte vorzustellen und sich fachübergreifend zu Chancen und Herausforderungen in der präklinischen und klinischen Augenheilkunde untereinander und mit Bayer auszutauschen, so auch Dr. Laura Steenpaß, die mit dem deutschen Förderprogramm für Augenheilkunde 2016 ausgezeichnet wurde. (Foto: Dr. Zoran Hasanbasic (li.) und Dr. Kristian Johnson, beide Bayer Vital GmbH)

    Weiterlesen
  • 04. März 2016

    Förderung für 2016 geht an ophthalmologische Krebsforscherin

    Ich habe nicht damit gerechnet, mit dem Deutschen Förderprogramm für Augenheilkunde ausgezeichnet zu werden. Bei meinem Projekt handelt es sich um reine Grundlagenforschung. Da der Weg bis zur potentiellen Anwendung am Patienten noch sehr weit ist, war die Überraschung dafür umso größer", so die erste Reaktion von Frau Dr. rer. nat. Laura Steenpaß von der Universität Essen. Die Auszeichnung wurde im Rahmen des Bayer-Symposiums Forum Oculus in Berlin übergeben.

    Weiterlesen
  • 20. Februar 2015

    Bayer fördert innovative ophthalmologische Forschungsprojekte

    Auf Initiative von Bayer wird in diesem Jahr erstmals das Deutsche Förderprogramm für Augenheilkunde ausgeschrieben. Mit Vergabe eines Fördergeldes in Höhe von 50.000 Euro möchte das Unternehmen Bayer innovative Forschungsprojekte und Konzepte von in Deutschland tätigen Experten und Nachwuchstalenten im Bereich der Augenheilkunde unterstützen und so eine herausragende Forschungsleistung würdigen. Ziel ist es, die deutsche Forschungslandschaft und den Fortschritt in der Ophthalmologie zu fördern, um langfristig die Behandlungsmöglichkeiten von Patienten mit Augenerkrankungen zu verbessern.

    Weiterlesen