Deutsches Förderprogramm für Augenheilkunde

Die aktuelle Bewerbungsfrist endet am 30. Juni noch

0 0 0

Tage

Deutsches
Förderprogramm
für Augenheilkunde

Die Expertenkommission

Vorsitz

Prof. Thomas Langmann

Prof. Thomas Langmann,
Lehrstuhl für Experimentelle Immunologie des Auges, Universitätsklinikum Köln

Prof. Martin Spitzer

Prof. Martin Spitzer,
Klinikdirektor Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen der unabhängigen Expertenkommission möchten wir Sie beim Deutschen Förderprogramm für Augenheilkunde von Bayer herzlich willkommen heißen. Innovative Forschung im Bereich der Ophthalmologie hat in Deutschland eine lange Tradition. Namen wie von Graefe, Helmholtz oder auch Meyer-Schwickerath haben der Augenheilkunde ganz entscheidende Impulse gegeben und diese auch international maßgeblich geprägt. Um diese Tradition fortzusetzen sind besondere Ideen und moderne Forschungsansätze gefragt.

Das vom Unternehmen Bayer ins Leben gerufene Deutsche Förderprogramm für Augenheilkunde richtet sich an in Deutschland tätige Ophthalmologen und Nachwuchstalente in Forschung und Klinik und schafft die nötigen Rahmenbedingungen, um aus frischen Ideen neue Chancen für Patienten mit Augenleiden zu entwickeln.

Diese Leitgedanken prägen auch unser Engagement als Expertenkommission des Förderprogramms und entscheiden wesentlich mit bei der Vergabe des Preises.

Wir freuen uns auf Ihre innovativen Projektideen und wünschen Ihnen im Namen der Expertenkommission viel Erfolg bei der Bewerbung um das Förderprogramm!